Weinprobe am 25./26. November 2016

Pinot Noir am Zotzenberg in Mittelbergheim im Elsass

Pinot Noir oder Spätburgunder, ist das nicht eigentlich das Selbe? Oder zumindest das Gleiche? Weinliebhaber und Weinexperten streiten immer wieder mit Begeisterung über diese Frage. Nicht selten wird ein Kulturkampf ausgerufen, der vermeintliche Antworten gibt auf Fragen, auf die man von alleine niemals kommen würde. Wie kommt’s?

Die einen sagen, Pinot Noir aus Burgund sei das einzig Wahre. Die anderen feiern solche aus Kalifornien. Und in Deutschland wird mit Stolz auf den Erfolg der heimischen Spätburgunder in internationalen Blindverkostungen verwiesen. Gerne mal mit dem Subtext, dass „wir“ das doch eigentlich „besser“ könnten als alle anderen.

Diese meist unsinnlichen Diskussionen im Sinne eines „schneller-höher-weiter“ lassen bei Liebhaberinnen und Liebhabern guter Weine rasch ein Gähnen aufkommen. Es geht darin zu oft um Bewertungspunkte, berechtigten oder falschen Stolz und nicht zuletzt um Marktanteile. Der Wein selbst gerät ins Hintertreffen.

Die Weinprobe

In Zentrum unserer Probe steht der Wein. Ausschließlich aus Spätburgunder oder Pinot Noir. Die Weine kommen aus Deutschland und aus Frankreich und vertreten unterschiedliche Stilrichtungen. Dabei reicht die Spannbreite von „streng traditionalistisch“ bis hin zum modernen Pinot Noir für die ganze Welt. Qualitativ reicht das Spektrum von einfachen Gutswein bis hin zum 1er Cru aus Burgund.

Wir werden darüber plaudern, weshalb manche Spätburgunder „dünn“ erscheinen, was das mit den „Klonen“ zu bedeuten hat, und weshalb die Traube den Ruf hat kapriziös zu sein. Sie können schmecken, was ein Holzfass mit dem Spätburgunder anstellen kann und wie ein Pinot Noir davon profitiert, nicht mehr ganz jung zu sein.

Wir freuen uns über Ihren Besuch der kommentierten Weinprobe am Freitag um 20:15 Uhr. Bei der Verkostung werden die Weine und Weingüter mit zusätzlichen Informationen vorgestellt.

Sollten der Termin ungünstig für Sie sein: Die Weine können auch am Samstag während der Ladenöffnungszeiten probiert werden.

Die Teilnahme ist wie immer kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einfach vorbeikommen und probieren!

Art der Veranstaltung: Weinprobe im Vorbeigehen

Ort: Lenau Weinhandlung, Höhenblick 1, 60431 Frankfurt

Freitag, 25. November 2016

Kommentierte Weinprobe: 20:15 h bis 21:15 h

Samstag, 26. November 2016

Freies Probieren: 11:00 bis 15:30 h

Wir freuen uns auf Sie!

Öffnungszeiten & Kontakt

Lenau Weinhandlung
Glauburgstrasse 83A, 60318 Frankfurt
Öffnungszeiten
Di - Fr 13 - 19 h
Sa 10 - 16 h

Tel +49 69 26 92 33 48
mailto: info @ lenau-wein . de

Glauburgstrasse 83A, 60318 Frankfurt

Per Mail oder Social Network teilen