Das Weingut Château Beauregard-Mirouze liegt etwa 25 Kilometer südwestlich von Narbonne in der wilden Landschaft der Corbières. Karine und Nicolas Mirouze führen das Weingut der Familie nunmehr in der siebten Generation seit 1999.
Er werden ausschließlich hochwertige Bio-Weine der Herkunftsbezeichnung Corbières AOC erzeugt. Alle ortsüblichen Farben (rot, weiß, rosé) sind vertreten. Dabei dominieren die roten Rebsorten (Syrah, Grenache, Cinsault) ganz deutlich.
Mit einer Gesamtfläche von 350 Hektar hat Château Beauregard-Mirouze fast fürstliche Ausmaße. Tatsächlich nehmen die Weinfelder davon nur bescheidene 25 Hektar ein, also am Ende weniger als 10%. Und der Rest? Oliven und Garrigues. Es ist ein spektakuläres, nahezu paradiesisches Verhältnis von Gesamtfläche zu bewirtschafteter Rebfläche, von dem die meisten anderen Bio- und Naturwinzer nur träumen können. Und wenn Nicolas Mirouze von „Terroir“ spricht, dann meint er die Gesamtfläche und die darin eingebetteten Parzellen mit den Reben.
Von Anfang an ging es Karine und Nicolas Mirouze darum, Weine von hervorragender Qualität zu erzeugen.  Die Weine sollten gebietstypisch, wohlschmeckend, charaktervoll und ausgewogen sein.  Zusätzlich zu ihren eigenen Fähigkeiten wie Fleiß, Zielstrebigkeit, Sorgfalt  und Winzerkönnen haben Sie die Natur als wichtigsten Verbündeten für ihre Mission geworben. Und gemeinsam mit diesem Verbündeten haben Sie während der vergangenen Jahre an dem Ziel „Qualität“ konsequent gearbeitet. Gleich zu Beginn, im Jahr 2001 stoppten Sie den Einsatz von Kunstdünger. Seit 2010 gilt: Keine künstlichen Insektizide, Fungizide und Herbizide mehr.
Und die Weine? Die Weine beeindrucken mit  einer ganz natürlich wirkenden Ausgewogenheit. Ob weiß, ob rot oder rosé: Sie  sind herrlich typisch, reintönig und gleichzeitig unterhaltsam und spannend.

Filtern und suchen

Château Beauregard Mirouze