Die Tage werden bunter, die Abende kuscheliger. In der Küche regieren Herbstaromen, Kürbis, Pilze und Wild. Wir haben daher für die Weinprobe eine runde Herbstkollektion für Sie zusammengestellt. Noch nicht mit den schweren Stoffen des Winters, aber auch nicht mehr mit den leichten des Sommers.

Fast alles rot, alles très chic und ausgesprochen geschmackvoll.

Wer die Liste der Weine studiert, wird schnell feststellen: „Landweine“ sind der Schwerpunkt der Probe. „Vin de Pays“ gilt in der Weinwelt immer als Versprechen für direkten, preisgünstigen und geschmackvollen Genuß. Und auch, wenn der Begriff „Landwein“  mittlerweile vom EU-bürokratischen „IGP“ oder „IGT“ abgelöst wurde – das Versprechen hat Bestand und gilt immer noch.

Zur Freude Ihres Gaumens haben wir die folgenden Weine aus Italien und Frankreich für die Probe vorgesehen:

LISON DOCG von Ornella Bellia

Zum sanften und geschmeidigen Einstieg in die Probe gibt es den einzigen Weißwein des Abends. Er kommt aus Norditalien (Friaul) und ist – zumindest EU-bürokratisch betrachtet – kein Landwein. Vom Charakter her dann aber schon: charaktervolle, würzige Frucht, angenehm säuremild. Warum der Wein nach seinem Anbaugebiet benannt wurde und nicht nach der Rebsorte? Nette Geschichte. Die erzählen wir dann auch …

Mas Champart IGP d’Oc Rouge

Gerade mal 3000 Flaschen pro Jahr macht Isabelle Champart von ihrem Cabernet Franc. Und die paar Flaschen sind dann auch immer huii-schnell ausverkauft. Dieses Jahr haben wir uns beeilt und für Sie ein paar Kisten des begehrten Stoffs an Land gezogen.

„Les Trois Terrassses“ Pays l’Hérault IGP von Mas Gabriel

Ja, den gibt es bei uns schon länger. Gute Gründe, ihn in der Probe vorzustellen, gibt es aber auch: Erstens hat  sich dieser Carignan traumhaft entwickelt und schmeckt im Moment einfach nur saugut. Außerdem wurde er gerade mal wieder mit Kritikerlob überschüttet. Und wenn die Kritiker Recht haben, dann greifen wir das gerne mal auf.

„Les Plans“ Vin de Pays de Vaucluse Rouge von Domaine Santa Duc

Unsere „Referenz“ für rote Landweine aus Frankreich. An ihm müssen sich alle anderen messen lassen. Der „Les Plans“ ist genau richtig mittelgewichtig, besitzt eine perfekte Balance von fruchtigen und würzigen Aromen und ist dabei so günstig, dass er gerne mal übersehen wird.

Sangiovese di Toscana IGT von Caparzo

Der Sangiovese von Caparzo ist das toskanische Gegenstück zum „Les Plans“. Wenn Sie den Wein schon kennen: Der neue Jahrgang 2015 ist eben frisch eingetroffen wird Sie nicht enttäuschen. Wenn Sie den Wein noch nicht kennen, dann haben Sie ein schönes Tröpfchen zu entdecken.

Chianti Classico DOCG von Borgo Scopeto

OK, das ist definitiv kein Landwein und neu im Sortiment ist er auch nicht. Weshalb er in der Probe ansteht? Er passt so gut in die Jahreszeit. Schließen Sie beim Probieren einfach die Augen und stellen sich ein Wildschweinragout oder eine Kastaniensuppe dazu vor. Und? Eben, genau deshalb haben wir den Wein für die Probe ausgesucht.

Offene Weinprobe

  • Freitag, 22. September 2017

  • Beginn: 19:30 Uhr

  • Reservierung empfohlen

    Die Teilnehmerzahl für diese Weinprobe ist begrenzt. Am besten melden Sie sich bei uns im Laden oder telefonisch oder per Email an, damit wir Ihnen einen Platz reservieren können.

  • Ort

    Lenau Weinhandlung, Glauburgstraße 83A, 60318 Frankfurt
    U5: Station Glauburgstraße

Öffnungszeiten & Kontakt

Lenau Weinhandlung
Glauburgstrasse 83A, 60318 Frankfurt
Öffnungszeiten
Di - Fr 13 - 19 h
Sa 10 - 16 h

Tel +49 69 26 92 33 48
mailto: info @ lenau-wein . de

Glauburgstrasse 83A, 60318 Frankfurt

Per Mail oder Social Network teilen